-

Corona-Krise

Antrag zur Gewährung einer Erschwerniszulage für Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Halver

Sascha Gerhardt
Sascha Gerhardt

Die Krise macht uns bewusst, dass es Menschen in unserer Gesellschaft gibt, deren berufliche Aufgabe absolut systemrelevant ist.
In der medialen Berichterstattung wurden hier insbesondere die Pflegekräfte in Seniorenheimen und Krankenhäusern, Ärzte, Verkäufer/innen im Einzelhandel, Beschäftigte der Logistikbranche, Reinigungskräfte und viele andere genannt. Die FDP Halver ist der Auffassung, dass es sehr wichtig war, diese Berufsfelder zu betrachten, denn viele der genannten Tätigkeiten finden oft im Verborgenen, ohne besondere Beachtung und Würdigung statt. Dass nun den Pflegekräften in Form einer Einmalzahlung eine besondere Aufmerksamkeit zukommt, wird ausdrücklich begrüßt. Ob dies bei den anderen genannten Berufsgruppen auch erfolgt, bleibt abzuwarten.
Eine Gruppe von Beschäftigten hat in der Vergangenheit nicht ausreichend Beachtung gefunden. Hierbei handelt es sich um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltungen. Diese beweisen in der Krise erneut, dass man sich stets auf sie verlassen kann und dass sie absolut systemrelevante Arbeit leisten.

Zum Antrag: Einführung einer Erschwerniszulage für Mitarbeiter/innen des ordnungsbehördlichen Außendienstes (KOD)
Zurück



Corona-Krise

Antrag zur Gewährung einer Erschwerniszulage für Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Halver

Besonders hervorheben möchte die FDP Halver die Beschäftigten des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD).
Diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen Tag für Tag für die Überwachung der Vorschriften der CoronaSchVO und tragen auf diese Weise dazu bei, dass die Strategie der Eindämmung der Epidemie erfolgreich umgesetzt wird. Hierfür gehen die Beschäftigten ein erhebliches Risiko ein, denn sie müssen regelmäßig den gebotenen Abstand zum Adressaten der ordnungsrechtlichen Maßnahme unterschreiten. Diese besondere Erschwernis ihrer Tätigkeit sollte sich nach Auffassung der FDP Halver auch wirtschaftlich positiv für die betroffenen Mitarbeiter auswirken. Daher hat die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Halver einen Antrag auf Gewährung einer Erschwerniszulage für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ordnungsbehördlichen Außendienstes der Stadt Halver gestellt.
Hiervon sollen auch diejenigen profitieren, die aus anderen Bereichen kommen und derzeit unterstützend für den Ordnungsdienst tätig sind. Ebenfalls sind Honorarkräfte im Außendienst der Stadt zu berücksichtigen.
Zurück